Cookie-Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite technisch notwendig sind, sowie solche, die zu anonymen Statistikzwecken, genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass bei Deaktivierung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Datenschutzerklärung Impressum
Sie sind hier: Startseite > Case Studies > Leistungsstarke IT im Bereich der Pflege.

Leistungsstarke IT im Bereich der Pflege.

Volle Digitalisierung – volle Zufriedenheit.

Wenn einem Unternehmen wie dem Vitalzentrum Kühlmuss & Grabbe die Dokumentation auf Papier über den Kopf wächst, gibt es eine probate Lösung. Wir kennen Sie.

Das Vitalzentrum Kühlmuss & Grabbe GmbH vertreibt Sanitätsprodukte und ist mit insgesamt neun Filialen im Raum Lippe vertreten. Vom üblichen Sanitätshausangebot über Rehatechnik bis hin zu Prothesen bietet das Vitalzentrum alles, was der Patient zur Versorgung in diesem Bereich benötigt. Das Unternehmen ist jedoch nicht nur stationär aufgestellt, sondern mit einer Vielzahl von mobilen Mitarbeitern in der Region unterwegs. Verschiedene Produkte für die Pflege oder eine postoperative Nachversorgung werden im direkten Kontakt mit den Patienten vor Ort vertrieben und nicht über den Ladentisch verkauft. Manche dieser Patienten sind vorübergehend oder generell nicht mehr in der Lage, ein Ladengeschäft aufzusuchen. Außerdem müssen einige der medizinischen Artikel direkt beim Kunden angepasst werden.

Eine Vielzahl an Informationen.
Diese individuellen Dienstleistungen müssen gut dokumentiert werden, was bisher auf Papier erfolgte und in Zukunft digitalisiert werden sollte. Daher benötigte das Unternehmen mit seinen knapp 80 Mitarbeitern eine leistungsstarke IT zur Verwaltung der Patientendaten sowie zur Speicherung eigener interner Dokumente. Alle patientenbezogenen Informationen müssen laut Gesetz zum Schutz der persönlichen Daten über ein ERP-System verwaltet werden. Diese Informationen laufen im Fall von Kühlmuss & Grabbe bei einem Dienstleister in Augsburg auf und werden dort auch gesetzeskonform gesichert. Das Handling der eigenen IT-Infrastruktur wird aktuell von uns übernommen. "Für unseren bisherigen Administrator war der Aufwand zur Betreuung unserer IT aufgrund der wachsenden Anforderungen einfach nicht mehr zu bewältigen," blickt Geschäftsführer Jörg Rolf zurück. Über Empfehlungen fand man den Kontakt zu uns. Wir bieten nun ein Rundum-Digitalisierungs-Paket für das Vitalzentrum.

Gute Planung ist eine solide Grundlage.
Nach dem ersten Kontakt fand eine professionelle Ist-Analyse und eine sorgfältige Dokumentation der IT von Kühlmuss & Grabbe statt. Danach begann die sukzessive Modernisierung des gesamten Systems. Jörg Rolf meint: "Wir haben die Erneuerung unserer IT komplett in die Hände des Systemhauses begeben und fühlen uns auch im Nachhinein sehr gut beraten."

Wachsende Ansprüche.
Im Vitalzentrum Kühlmuss & Grabbe war eine kleine Menge an iPads bereits vorhanden. Doch mit der Zeit wuchs der Bedarf an mobilem Equipment zusehends. Heute sind es ungefähr 50 Tablets und somit ist die Administration über ein Mobile Device Management-System (MDM) unausweichlich. "Bei so vielen iPads wäre der Aufwand, die Geräte einzeln zu verwalten viel zu groß. Mit dem vom Dienstleister installierten MDM können die Updates des Betriebssystems oder das Aufspielen einer neuen App mit wenigen Klicks für alle Tablets erledigt werden", freut sich der Geschäftsführer über die spürbare Erleichterung und vor allem die Zeitersparnis.

In sicheren Händen.
Mit diesen Neuerungen sind jedoch bei weitem noch nicht alle Investitionen erwähnt. Das Vitalzentrum erhielt außerdem eine Reihe neuer Desktoprechner für den Innendienst, während die Bestandscomputer ein Upgrade auf das aktuellste Betriebssystem erhielten. Schließlich wurde das WLAN-Netz modernisiert und das Netzwerk über eine Firewall vor fremden Zugriffen gesichert. Eine 24/7-Netzwerk- und Serverüberwachung sorgt für zusätzliche Sicherheit in der bestehenden Infrastruktur. Und damit ist man sicher noch nicht am Ende der Zusammenarbeit angekommen. "Unser System wächst stetig weiter und faktordrei begleitet uns auf diesem Weg in die Zukunft," blickt Jörg Rolf optimistisch auf diese Kooperation.

Komponenten

  • iPads
  • Fileserver ownCloud
  • Desktop-PCs
  • Mobile Device Management-System
  • WLAN-Netz Server-Sicherheitssystem